Foto: J. Schwind

Friedhof

Grabkammern und Urnenwand

Bereits in den neunziger Jahren zeichneten sich, infolge durchlässigen Bodens, im Friedhofsbereich Probleme ab, aufgerufene Grabstätten wieder zu belegen. Durch den Zuwachs an Einwohnern sah man vorausplanend sich gezwungen auch eine größere Zahl an Grabflächen vorzuhalten.  Im Jahre 1996 wurden bereits 33 Grabkammern eingerichtet, 8 davon sind Tiefgrabkammern als Doppelgräber.

Auf den Beschluss des Gemeinderats, im Jahre 2003, den Friedhof zu erweitern, folgte schon im Jahre 2006 ein weiterer Beschluss,  weitere 23 Einzelgrabkammern, davon 4 Tiefgrabkammern als Doppelgräber einzurichten. Außer für die Grabkammern sprach sich der Rat aus, für den Bau einer Urnenwand mit insgesamt 104 Kammern, an der Stirnseite des Friedhofs. Dem derzeitigen Trend nach Urnenbestattungen wurde damit entsprochen.

flussbachgebuehrensatzungfriedhofsundbestattung.PDF