Archiv der Kategorie: Durch das Jahr

St. Martin 2020

St. Martin 2020
bei uns in Flußbach

Sabine Barzen bei Ihrem liebevollen Einsatz als St. Martin

Am 11.11.2020 startete für die Kinder und Erzieherinnen der Familienkita Arche Noah der St. Martinstag  mit einem kleinen St. Martinsfrühstück.

Wir teilten unter strengsten Corona-Auflagen trotzdem ein St. Martinsbrezel, genau wie einst St. Martin seinen Mantel. Jedes Kind durfte einen „Freund“ benennen, dem es „sein“ Stück Brezel schenken möchte.

Im Anschluss wartete eine sehr schöne Überraschung vor unserer Kindergartentür! – St. Martin hoch zu Ross holte die Kinder ab, um singend einen kleinen Ersatz-Martins-Zug zu starten. Leuchtende Kinderaugen riefen ihm ein freundliches „Guten Morgen“ zu.

Wir schnappten uns Jacken, Mützen und unsere selbst gebastelten Laternen und gingen mit St. Martin singend durch das Dorf. Überall öffneten sich Türen und Fenster und viele Flußbacher Bürger und Bürgerinnen begrüßten St. Martin und die Kinder.

Ein tolles Erlebnis für Groß und Klein!

St. Martin brachte für jedes Kindergartenkind und jedes Grundschulkind eine Brezel mit, die die Ortsgemeinde spendete!

Vielen Dank dafür!

Dieses Jahr bastelten die Kinder „Kleine-Wir-Laternen“, sie entstanden aus der Geschichte des Bilderbuches „Das kleine Wir“. Eine wunderschöne Geschichte, die über Freundschaft erzählt und wie so ein kleines, grünes Wir durch Freundschaft groß und stark wird!

Vielen lieben Dank möchten die Kinder und wir Sabine Barzen aussprechen für Ihren liebevollen Einsatz als St. Martin.

Spielplatz der Familien- KiTa in neuem Glanz

Foto: Mädels und Jungs der Familien-Kita  Flußbach bringen mit herzlichem Dank allen Helferinnen und Helfern ihre Freude über den restaurierten Spielplatz zum Ausdruck.

Herzlichen Dank!

Im Namen der Kinder und deren Familien möchten wir uns bei allen fleißigen Helfern bedanken, die trotz der aktuell schwierigen Corona- Lage unseren Spielplatz wieder zum Strahlen gebracht haben.

Danke für euer umsichtiges Engagement, eure Zeit und eure Tatkraft. Wir erfreuen uns jeden Tag an diesem tollen Ergebnis und gehen jetzt noch lieber nach draußen auf Entdeckungstour.

Euer Team der Familien- KiTa „Arche Noah“     (Bild und Text:  Familien Kita Flußbach, 2020)

Spielplatz auf Vordermann gebracht

Die Freiwillige Feuerwehr Flußbach hat am Mitmachtag teilgenommen und den Spielplatz auf Vordermann gebracht.

 

Am 10. Oktober 2020 hatte die Ortsfeuerwehr zusammen mit einigen freiwilligen Helfern am Mitmach-Tag der Verbandsgemeinde teilgenommen.

Als Projekt wurde die Instandsetzung des Spielplatzes ausgewählt.

 

Durch großzügige Spenden konnte der kleine Bach komplett eingezäunt werden. Für die Vorderseite hatten die Kinder der KiTa „Arche Noah“ Zaunbretter bemalt. Auch die wurden angebracht.

 

Die Hecken wurden umfangreich gestutzt, 6 m³ Rindenmulch wurden als Fallschutz ausgebreitet und die Hängebrücke wurde mit einem Schutznetz versehen.

Mit Heckenscheren, Kettensäge, Hoflader und Traktor wurde ein großer Heckenschnitt ausgeführt und auf den Grünabschnitt-Platz gefahren.

Die Bach-Verrohrung wurde für das nächste Hochwasser vorbereitet. Morsche Pfosten wurden entfernt und das Brückengeländer stabilisiert.

Nach etwa 85 Arbeitsstunden wirkte der Spielplatz wieder groß und hell.

Für die Kaffeepause wurden von der KiTa zwei Kuchen gebacken. Bei dieser Aktion zeigt sich, wie sehr wir uns in Flußbach verbunden fühlen.

Die Feuerwehr Flußbach bedankt sich ganz herzlich bei allen, die zum Gelingen beigetragen haben. (Text und Bilder: W. Scheibe, 2020)

 

Nervenkitzel hoch über Flußbach

Imposante Vorführung in Flußbach mit dem Teleskopgelenkmast aus Traben-Trarbach

Am Freitag, den 25.09.2020 war der Teleskopgelenkmast aus Traben-Trarbach zu Besuch bei der Flußbacher Feuerwehr. Aus etwa 30 Meter Höhe konnten sich die Mitglieder der Ortsfeuerwehr einen Überblick über unser Dorf verschaffen. Dabei wurden die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten dieses Fahrzeugs erklärt.

Auch die Anwohner kamen aus ihren Häusern und staunten. Die Feuerwehr Flußbach sagt: „Danke für dieses Erlebnis.“ (Text u. Fotos: W. Scheibe 2020)